top of page
  • AutorenbildAstrid zu Stolberg

Weihnachtskrippen in Neapel

Neapel ist eine meiner Lieblingsstädte. Bunt, laut und lebendig, und hier bin ich mitten im Sommer in der Straße der Weihnachtskrippen gelandet. Schaut euch mein Video an, die Figuren sind wirklich besonders:


Weihnachtskrippen in Neapel


Die erste Erwähnung einer Krippe in Neapel findet sich in einer notariellen Urkunde aus dem Jahr 1021. Neapel gilt somit als die Wiege der Krippendarstellung. Sicherlich gab es Krippendarstellungen schon früher. Die neapolitanische Krippenkunst ist über die Jahrhunderte unverändert geblieben und gehört zu den am weitesten verbreiteten Weihnachtstraditionen in Italien und Spanien.


Krippenstraße in Neapel, Il presepe napoletano


In Neapel ist vor allem die Krippenstraße Via San Gregorio Armeno bekannt. Hier werden nicht nur Jesus, Maria und Josef nach alter Tradition hergestellt, sondern man kann neben den in Deutschland bekannten Figuren auch das gesamte Alltagsleben der Vergangenheit bestaunen und kaufen. Zum Beispiel ein Markttreiben mit Händlern, Marktfrauen, Ständen und Waren in Körben, Backöfen, in denen Brot gebacken wird, Metzger beim Schlachten oder Hühnerrupfen, Tavernen mit Trinkgelagen, Musikanten und Huren, Tiere auf den Feldern und vieles mehr. Da es in und um Neapel viele Höhlen und unterirdische Gänge gibt, sind viele Szenen auch in solchen Umgebungen dargestellt oder aus Korkrinde nachgebildet.


Die meisten Figuren wurden vor Ort mit viel Charakter und Persönlichkeit hergestellt. Die Köpfe sind bis zu den Schultern aus Ton, die Augen oft aus Glas und die Körper mit Kleidung aus alten Stoffen. Mein Lieblingsgeschäft ist das von Giuseppe i Marco Ferrigno (https://arteferrigno.it ). Ein Laden wie ein Museum, die Handwerker dort sind routiniert, konzentriert, sehr freundlich und sympathisch. Ein Besuch lohnt sich das ganze Jahr über, nicht nur in der Adventszeit.


Natürlich gibt es in vielen Regionen Krippen, aber nirgendwo spiegelt eine Krippe so viel Lebendigkeit und Lebensfreude wider wie in den Weihnachtskrippen in Neapel. So liebe ich die Stadt. Ach ja, Jesus, Maria und Josef findet man auch in den neapolitanischen Krippen, wenn man lange genug sucht...


 

Wenn euch meine Blogbeiträge gefallen, dann abonniert meine monatlichen News.

 

58 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page